Rettet das Spiel!: Weil Leben mehr als Funktionieren ist

Rettet das Spiel Weil Leben mehr als Funktionieren ist Der Mensch ist nur da ganz Mensch wo er spielt Was Schiller einst dachte best tigt heute die Neurowissenschaft Im Spiel entfalten Menschen ihre Potenziale beim Spiel erfahren sie Lebendigkeit Doch

  • Title: Rettet das Spiel!: Weil Leben mehr als Funktionieren ist
  • Author: Gerald Hüther
  • ISBN: 3446447016
  • Page: 351
  • Format:
  • Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt Was Schiller einst dachte, best tigt heute die Neurowissenschaft Im Spiel entfalten Menschen ihre Potenziale, beim Spiel erfahren sie Lebendigkeit Doch das Spiel ist bedroht durch seine Kommerzialisierung ebenso wie durch suchterzeugende Online Spiele Der Hirnforscher Gerald H ther und der Philosoph Christoph Quarch wollen sich damit nicht abfinden Sie erl utern, warum unser Gehirn zur Hochform aufl uft, sobald wir es spielerisch nutzen, erinnern an die Wertsch tzung des Spiels in fr heren Kulturen und zeigen, welche Spiele dazu angetan sind, Freir ume f r Lebensfreude zu ffnen damit wir unsere spielerische Kreativit t nicht verlieren

    • ✓ Rettet das Spiel!: Weil Leben mehr als Funktionieren ist · Gerald Hüther
      351 Gerald Hüther


    About “Gerald Hüther

    • Gerald Hüther

      Gerald Hüther Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Rettet das Spiel!: Weil Leben mehr als Funktionieren ist book, this is one of the most wanted Gerald Hüther author readers around the world.



    954 thoughts on “Rettet das Spiel!: Weil Leben mehr als Funktionieren ist

    • Wer spielt konsumiert nicht, benutzt nicht, verliert sich angstfrei ins Geschehen Und manchmal findet man L sungen f r das echte Leben eben nicht dort, wo man sie zielstebig sucht, sondern, eher unbeabsichtigt in Spielr umen hnlich wie die Liebe ist das Spiel ein Ph nomen, das st ndig in Gef hr ist mi braucht zu werden und ist doch unausrottbar Hoffentlich Denn die Autoren sehen durchaus eine reale Bedrohung des Spiels und rufen im Titel zur Rettung auf Spielerische Lebenskunst ist ein Gegenentw [...]


    • Nach dieser Lekt re sehe ich die Welt wieder wesentlich spielerischer Manchmal dauert es etwas, bis die Autoren zu des Pudels Kern vordringen Dies tut den f nf Sternen jedoch keinen Abbruch.Mich fand noch ein sch nes Zitat bei Christian Morgenstern Dem Kinde im MenschenIn jedem Menschen ist ein Kind verborgen, das hei t Bildnertrieb und will als liebstes Spiel und Ernst Zeug nicht das bis auf den letzten Rest nachgearbeitete Miniat r Schiff, sondern die Walnu schale mit einer Vogelfeder als Sege [...]


    • Die Autoren kommen von der philosophisch humanistischen Front spielerisch, und am Ende gekonnt mit dem Leser spielend, sauber auf den Punkt Gro artig.


    • F r mich als Erzieherin einfach nur GENIAL Dieses Buch unterstreicht die Ideale unserer Einrichtung und gibt neue Anregungen und Ideen.


    • Wicjtig zum Verst ndnis der Kulturen,der Philosophie und des Wesen der Menschen Unterst tz intuitiv Bekanntes, berrascht und gibt wichtige Impulse zum Handeln.


    • Das WM Fieber steigt und steigt Der Fu ball spielt auch in diesem Buch eine Rolle Schlie lich sind Fu ballspiele die ffentlichkeitswirksamsten Kulturereignisse unserer Zeit , so die Autoren Gerald H ther und Christoph Quarch Doch inwieweit haben sie ihre spielerische Leichtigkeit und Lebendigkeit bewahren k nnen Und warum m ssen Spiele im allgemeinen wie der Buchtitel suggeriert gerettet werden Um diesen Fragen nachzugehen, nehmen uns die Autoren zun chst mit auf eine Zeitreise in die Antike den [...]


    • Aus der Lernpsychologie erhalten wir schon l nger Hinweise selbstorganisiertes, intrinsisch gesteuertes Lernen entscheidet wesentlich dar ber, wie wir uns in der Welt zurechtfinden Besonders das f nfte Kapitel liefert interessante und berzeugende Beispiele, wie bedeutsam ein spielerischer, zum Spiel einladender Rahmen in der Familie, in der Schule, am Arbeitsplatz f r das Finden kreativer, neuer L sungen w re Wenn wir im Spiel sind, gelingt es uns die Grenzen der Wirklichkeit zu berwinden und Ge [...]


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *