Der Jungfrauenstein: Roman

Der Jungfrauenstein Roman Im Jahr macht Daniel Solander ein Sch ler des Naturkundlers Linn auf Neuseeland eine au ergew hnliche Entdeckung er findet einen Stein der ber ungeheure Kr fte verf gt Mehr als Jahre sp t

  • Title: Der Jungfrauenstein: Roman
  • Author: Michael Mortimer
  • ISBN: 3442713951
  • Page: 423
  • Format:
  • Im Jahr 1769 macht Daniel Solander, ein Sch ler des Naturkundlers Linn , auf Neuseeland eine au ergew hnliche Entdeckung er findet einen Stein, der ber ungeheure Kr fte verf gt Mehr als 200 Jahre sp ter erh lt die junge Studentin Ida einen mysteri sen Anruf von ihrer Gro mutter Alma, die in Moskau als Wissenschaftlerin t tig ist Sie soll vom Nobelpreistr ger Anatolij Lobov beim feierlichen Bankett ein K stchen in Empfang nehmen Kaum h lt Ida die Box in H nden, stirbt Lobov unter seltsamen Umst nden vor ihren Augen Bald darauf wird Ida von der schwedischen Polizei gesucht Doch was befindet sich in dem K stchen, dass Menschen bereit sind, daf r ber Leichen zu gehen

    • Der Jungfrauenstein: Roman Best Download || [Michael Mortimer]
      423 Michael Mortimer


    About “Michael Mortimer

    • Michael Mortimer

      Michael Mortimer Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Der Jungfrauenstein: Roman book, this is one of the most wanted Michael Mortimer author readers around the world.



    667 thoughts on “Der Jungfrauenstein: Roman

    • Ich muss ehrlich sagen, das Buch hat mich entt uscht In der Regel habe ich ein Buch dieses Umfangs innerhalb einer Woche durch f r dieses habe ich allerdings beinahe 4 Wochen ben tigt.Es ist zwar vom Schreibstil her angenehme verfasst, aber ihm fehlt einfach die Spannung Spannende Stellen sind durchaus vorhanden, aber doch sehr bersichtlich.Um das mysteri se K stchen in Sicherheit zu bringen, befindet sich Ida auf der Flucht Von dieser Flucht handelt das Buch im Grunde Sie flieht und versteckt s [...]


    • Wer mit dem Klappentext Dan Browns Da Vinci Code trifft auf Umberto Eccos Der Name der Rose so auf die Kacke haut, erweckt nat rlich gro e Erwartungen.Mit Dan Brown kann sich Michael Mortimer kaum messen ber einige Strecken war ich dann doch etwas gelangweilt bei der Tankstelle zum Beispiel h tte was passieren m ssen oder die Erkundung des Jagdhauses ist irgendwie auch eher irritierend und langatmig.Atemlose Spannung entsteht h chstens ber einige Passagen das wird dann aber wieder durch die hist [...]


    • Also so etwas habe ich noch nie erlebt und ich lese sehr, sehr viele B cher Das Buch h rt mitten in der Geschichte einfach aufH Unglaublich.Davon abgesehen, dass ich mich durch die 600 Seiten gequ lt habe So etwas unrealistisches und unspannendes habe ich noch nie gelesen Diesen Roman mit Der Name der Rose zu vergleichen wie es auf dem Buchr cken steht ist einfach nur unversch mt Es hat null mit einem derartigen Roman zu tun Der Jungfrauenstein ist eigentlich ein Fantasyroman w rde ich sagen Abe [...]


    • Die Story hat eigentlich Potential EIGENTLICH denn wie andere hier schon schrieben, kommt teilweise die Spannung durch sehr langatmige Textpassagen zu kurz Ich habe trotzdem durchgehalten, da mich die Geschichte an sich fasziniert hat Und als es dann endlich spannend wurde War pl tzlich Schluss Einfach so Mittendrin Ohne Ende Was soll das denn bitte Gibt es eine Fortsetzung


    • Habe mich durch 528 Seiten gek mpft, manchmal spannend, manchmal langweilig, zwischendrin noch irgendwelche geschichtliche Passagen, und dann h rt dass Buch mittendrin auf, ohne Erkl rung ohne Zusammenhang, als ob das Buch nicht fertig w re Bei einer Benotung w rde ich sagen Thema bzw Spannungslosen verfehlt Die Geschichte wird nicht aufgekl rt Finger weg von so einem Buch Man rgert sich um die vertane Zeit.


    • Super rgerlich Man geht durch mehr als 600 spannende Seiten und dann kommt nichts Keine Erkl rung der abstrusen Ph nomene Schade um die Zeit


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *